yoga

Unter der klassischen Hot Yoga Serie versteht man eine Abfolge von 26 Yoga-Übungen (Asanas) und 2 Atemübungen, die bei einer Raumtemperatur von 40°C praktiziert wird. Entwickelt hat diese Serie der Inder Bikram Choudhury in den 70er Jahren. Diese Yoga-Form gehört mittlerweile zu den beliebtesten weltweit. Das warme Raumklima unterstützt eine sichere und tiefe Muskel- und Sehnenarbeit, die Beweglichkeit wird erhöht und die Entgiftung und Gewichtsreduktion des Körpers gefördert.

 Eine Hot Yoga Klasse dauert immer 90 Minuten.

 

In einer Hot Vinyasa Yoga Klasse, werden die Yoga-Übungen mit Hilfe der Atmung miteinander verbunden. Es ensteht ein sogenannter Flow, der Dich durch die gesamte Yoga-Klasse trägt. Eine Hot Vinyasa Klasse dauert 60 oder 90 Minuten und wird bei etwas "kühleren" 33° C praktiziert. Die Abfolge der einzelnen Asanas kann dabei variieren, ein fester Bestandteil einer jeden Vinyasa Klasse ist aber der Sonnengruß (Surya Namaskar).

 

Ob moderate 33° oder heiße 40°C, Hot Yoga ist ein bewährtes Herz-Kreislauf-Training ohne die Gelenke zu beschädigen und somit auch speziell geeignet für Menschen mit Rückenschmerzen, Bandscheiben- oder Knieproblemen. Bereits nach kurzer Zeit bemerkst Du eine Steigerung der Energie, Kraft, Balance, Flexibilität und Konzentration.

 

Hot Yoga erfordert keine Vorkenntnisse! 
Jeder kann einsteigen, egal ob 16 oder 60, fit oder faul, eckig oder rund!!!

 

Wie schnell Du Fortschritte erreichst, hängt ganz von Dir selber ab - und zwar nicht von Deinen körperlichen Voraussetzungen, sondern vielmehr von der Zeit und Aufmerksamkeit, die Du dem Yoga widmest...

„Yoga is not something you do, but something you try!“